Über mich

Ich bin Isabella, 1986 geboren und Mutter einer zauberhaften Tochter, welche ich spontan und interventionsfrei im Geburtshaus (von Anfang an) in Begleitung meines Lebensgefährten und meiner Hebamme (Rotraud Zeilinger) geboren habe.

Beruflich war ich 12 Jahre im Pflegebereich tätig und habe dann aus Herzensangelegenheit die Ausbildung zur medizinischen, - gewerblichen und Heilmasseurin gemacht.

Seitdem arbeite ich mit viel Freude und Umsicht mit meinen Kunden und Patienten und freue mich ganz besonders Schwangere zu betreuen.

Zusätzlich habe ich mich für die Ausbildung zur Stillberaterin (EISL) entschieden, in welcher ich mich gerade befinde und unterstütze Mamis und "werdende Mamis" bei aufkommenden Unsicherheiten und mache Abhalte- und Stoffwindel Coaching.

Der Gedanke Storchenbox kam mir bereits in meiner Schwangerschaft, als ich merkte wie viel Aufwand das Zusammensuchen vernünftiger Literatur, Informationen, Kontakte und Produkte ist.

Zusätzlich wurde ich mit einer Flut von traurigen, traumatisierten Mamis konfrontiert, welche sich ihre Geburtsreise anders gewünscht hätten und aus mangelnder Information und Selbstbestimmung in den Strudel des "Entbunden werdens" (Interventionskaskade) hineingerutscht sind und nur noch "Zuseher" bei ihrer eigenen, teils gewaltvollen Geburt wurden.

Ich wusste, das passiert mir nicht.

Deswegen ist es mir ein Anliegen, euch alle nötigen Informationen zukommen zu lassen, damit ihr selbst entscheiden könnt was ihr für euch und euer Kind möchtet und nicht von außen bestimmt werdet.

In der Unterkategorie "Blog" könnt ihr euch durch diverse Themen lesen. (Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett, Stillen, Wickeln und Abhalten, Transport des Babys - Autofahren, Kinderwagen, ...

Zu dem habe ich die Facebook Gruppe: “Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett mit Fachpersonen” gegründet, wo es professionelle Unterstützung und Hilfe von Fachpersonen für euch gibt.

https://www.facebook.com/groups/SchwangerschaftGeburtWochenbettFachpersonen/

Zusätzlich unterstützt uns Alexandra, Mutter von 2 Kindern und einer geschafften VBAC (natürliche Geburt nach einem vorangegangenen Kaiserschnitt) mit ihrem Blog für Erstgebärende.

www.meinbauchgefühl.at

Hierbei möchte ich mich bei allen helfenden "Köpfen" bedanken, die mich bei der Umsetzung von Storchenbox unterstützt haben.

Isabella

Hier möchte ich euch ein wenig über unseren Alltag verraten:

Wir halten unsere Tochter ab, sind somit windelfrei/Teilzeit windelfrei, was unheimlichen Spaß macht und die Kommunikationsfähigkeit zwischen Eltern und Baby sehr verbessert. Wir hatten nie ein :"Was hat sie denn, was kann sie brauchen, warum weint sie gerade"?

Abhalten bedeutet, dass man Signale, welche das Baby sendet (in den Schritt greifen, mit den Beinen zappelt, einen speziellen Laut von sich gibt, ...) liest und ihm anbietet es über einen Topf, der Toilette, dem Waschbecken abzuhalten, sodass es sein Geschäft nicht in die Windel machen muss. Es soll ein Angebot für das Kind sein und niemals mit Druck oder Zwang herangegangen werden. Dazu mehr im Blog:

Wickeln und Abhalten

Wir schlafen alle im Familienbett, Tragen sehr viel mit Tragetuch oder Tragehilfe, was ein Segen in Zeiten der Darmumstellung und des Zahnens ist und wir Stillen nach Bedarf.


Alexandra

Mein Name ist Alexandra, ich bin Mitte 30 und Mutter zweier wundervoller Kinder. Ich lebe am Rande Wiens, bin leidenschaftliche Tragemama, stille von Geburt an nach Bedarf und wir leben und lieben Familienbett sowie den achtsamen Umgang auf Augenhöhe mit unseren Kindern. Unser Sohn wurde 2016 per Sectio geboren und unsere Tochter 2018 in einer wunderschönen, selbstbestimmten Spontangeburt nach vorangegangenem Kaiserschnitt (VBAC). Die vielen wichtigen Informationen zum Thema Schwangerschaft und Geburt, auf die ich ab meiner intensiven Vorbereitung zur VBAC gestoßen bin, möchte ich nun vor allem Erstgebärenden auf meinem Blog "Mein Bauchgefühl" gesammelt zugänglich machen. Viel Spaß.

www.meinbauchgefühl.at